Die (ehemalige) Kapelle im Fünfeckturm

Dieser Raum ist nur im Rahmen einer Gästeführung zu besichtigen.

Im Erdgeschoss des Fünfeckturmes war ursprünglich der Eingang von der Zugbrücke her.

Dieser wurde im 16. Jahrhundert verschlossen und der Zugang in der heutigen Form gebaut.

Der Raum wurde als Kapelle eingerichtet und von den katholischen Schloss-bewohnern genutzt.

Gotische Deckenkapitäle überspannen den Raum, verziert mit Wappen und christlichen Symbolen.

Von diesem Raum geht auch ein mittelalterlicher Wehrgang, in den Westflügel ab.

Ein Becken in Muschelform diente als Taufbecken, oder als Wasserbrunnen.

Eingang zur ehemaligen Kapelle an der Rückseite des Fünfeckturmes.