Das Torhaus

Auf den Turmstumpf folgt die noch erhaltene Toranlage.

Nach außen ist das Tor rundbogig, wurde im 16. Jahrhundert massiv verstärkt.

Nach innen, Richtung Schloss, schließt das Tor spitzbogig ab. Dieser Teil stammt aus dem 13. Jahrhundert. 

Im Tor selbst ist ein Kapitellstein eingemauert, der aus der Anfangszeit der Burg, also dem 11. oder 12. Jahrhundert stammt.

Nach der Durchquerung des Torbogens schließen sich links und rechts Gebäudekomplexe an.